Wetter | Düsseldorf
17,8 °C

Ameisenspielplatz in Garath öffnet Donnerstag

Der Ameisenspielplatz an der Emil-Barth-Straße in Garath ist fertig und öffnet am Donnerstag, 3. Juni. Damit schließt die Stadt die Arbeiten am ersten Spielplatz aus dem Förderprogramm "Garath 2.0" ab.

Als Oberthema zieht sich das Motiv der Ameise durch die gesamte Gestaltung des umgebauten Spielplatzes. Entstanden sind drei zentrale Spielbereiche: Der Ameisen-Wimmelbereich richtet sich vor allem an kleinere Kinder. Er verfügt über eine Rutsche, drei Federwippen sowie über einen Balancier-Parcour und zwei Doppelschaukeln. Außerdem bietet der Bereich Spielmöglichkeiten im Sand sowie Klang- und Drehspiele, die barrierefrei zugänglich und ebenso für Kinder mit Beeinträchtigungen geeignet sind.

Auf der Ameisenstraße können Kinder aus dem Stadtteil ihre selbst gemalten Ameisenmotive wiedererkennen. Das Gartenamt hatte sie im Rahmen einer Bürgerbeteiligung in die Planungen einbezogen und ihr Vorstellungen und Wünsche für das Spielplatzprojekt umgesetzt. Es gibt außerdem einen großen Ameisen-Kletterhaufen mit einer Tunnelrutsche. Dahinter ist eine neue Seilbahn entstanden.

Die Gestaltung des Spielplatzes orientiert sich ebenfalls am Oberthema Ameise. Das Gartenamt hat mit verschiedenen Naturmaterialien gearbeitet. So finden sich zum Beispiel Baumstämme und dicke Kieselsteine im Spielbereich. Eine Schautafel gibt Informationen über das Leben der Ameise. Der neue Spielplatz verfügt außerdem über Picknick-Bänke, Tische und Fahrradständer.

Der Ameisenspielplatz befindet sich im Garather Burgviertel, in unmittelbarer Nähe zum Naturerlebnisraum Urdenbacher Kämpe. Der Umbau hatte im August 2020 begonnen. Die Gesamtkosten für die Umgestaltung des Spielplatzes belaufen sich auf 320.000 Euro. Mit dem Programm "Soziale Stadt" fördern das Land und der Bund das Projekt zu 60 Prozent.

Der Ameisenspielplatz an der Emil-Barth-Straße öffnet am Donnerstag
© Landeshauptstadt Düsseldorf/Gartenamt

Teile diesen Artikel: