Wetter | Düsseldorf
2,6 °C

Aquazoo erhält Akkreditierung des europäischen Zoo-Dachverbandes

Der europäische Zoo-Dachverband European Association of Zoos and Aquaria (EAZA) überprüft auch langjährige Mitglieder seit 2018 regelmäßig auf die Einhaltung der europäischen Zoo-Standards. Nach einem Screening-Termin durch eine EAZA-Delegation wurde das Aquazoo Löbbecke Museum nun als vollumfängliches Mitglied offiziell akkreditiert.

Während sich neue Bewerber um die Mitgliedschaft in der EAZA im Vorfeld einer umfangreichen Untersuchung unterziehen müssen, werden seit zwei Jahren auch die langjährigen Mitglieder wie das Aquazoo Löbbecke Museum durch den europäischen Dachverband überprüft. Im Februar dieses Jahres erhielten drei durch die EAZA beauftragte sogenannte "Screener" einen umfangreichen Einblick vor und hinter die Kulissen des Aquazoo. Dabei wurden nicht nur Standards innerhalb der Tierhaltung überprüft, auch die Forschungsarbeit, Aspekte der Arbeitssicherheit, der Bildung und das Engagement im Artenschutz bildeten wichtige Aspekte innerhalb der Checkliste.

Aquazoodirektor Dr. Jochen Reiter freut sich über das gute Ergebnis der Akkreditierung: "Selbstverständlich sind wir froh, ganz offiziell die Ansprüche und Vorgaben unseres europäischen Dachverbandes zu erfüllen. Wir haben ein qualifiziertes Team, das über sämtliche Bereiche unseres Instituts Großartiges leistet und sich immer weiterentwickelt. Die permanente EAZA-Mitgliedschaft bietet uns beste Voraussetzungen für einen engen Austausch der wissenschaftlich geführten Zoos und Aquarien in Europa und eine weiterhin professionelle Zusammenarbeit, von der wir alle nur profitieren können.“

Ziel der EAZA ist es, sämtliche Institutionen (aktuell 303 vollwertige Mitglieder) alle vier bis fünf Jahre erneut zu akkreditieren.

Smaragdwaran im Aquazoo Löbbecke Museum Düsseldorf
© Aquazoo Löbbecke Museum

Teile diesen Artikel: