Wetter | Düsseldorf
8,6 °C

Baum des Jahres 2021

Zum Internationalen Tag des Baumes am Sonntag, 25. April, hat das Garten-, Friedhofs- und Forstamt eine Stechpalme am Viehbach im Garather Schlosspark gepflanzt. Die Stechpalme (Ilex aquifolia) ist der Baum des Jahres 2021. Damit folgt die Stadt ihrer Tradition, jedes Jahr zum Internationalen Tag des Baumes, ein Exemplar des Baums des Jahres in Düsseldorf zu pflanzen. Doris Törkel, Leiterin des Gartenamts, und Matthias Pasch, Abteilungsleiter Gartenanlagen im Gartenamt, haben den Baum im Schlosspark Garath symbolisch angegossen.

"Die Stechpalme steht beispielhaft für gelungenen Artenschutz. Noch zu Beginn des 20. Jahrhunderts waren ihre Bestände stark zurückgegangen, weil sie damals als Dekoration an Feiertagen genutzt wurde. Nach der Bundesartenschutzverordnung ist die Stechpalme heute besonders geschützt und darf nicht aus der Natur entnommen werden. Die Bestände haben sich erholt und sind ein wichtiger Bestandteil der Artenvielfalt in unserer Landschaft. Der neu gepflanzte Baum passt hervorragend in den Garather Schlosspark, der mit dem Umbau und der anschließenden Begrünung der Gewässer ebenfalls gerade ökologisch aufgewertet wurde", sagt Törkel.

Die neu gepflanzte Stechpalme ist Teil der Neu-Begrünung der Gewässer nach den Bauarbeiten im Garather Schlosspark. Im vergangenen Jahr hatte der Bergisch-Rheinische Wasserverband den Garather Mühlenbach und den Viehbach naturnah umgestaltet und damit die Wasserrahmenrichtlinie der Europäischen Union umgesetzt. Dabei entstanden an den Kaskaden im Bachverlauf zwei so genannte Sohlgleiten. Das sind wasserbauliche Treppen, die es Fischen und anderen Wasserlebewesen einfacher machen, durch Barrieren im Bachverlauf hindurchzuschwimmen. Für die Bauarbeiten mussten die Böschungsbereiche zunächst gerodet werden - das Gartenamt hat sie nach Abschluss der Arbeiten wieder begrünt und dabei neben ökologischen Gesichtspunkten die gestalterischen Prinzipien der denkmalgeschützten Parkanlage berücksichtigt. Neben Gräsern, Bodendeckern und vorwiegend immergrünen Gehölzen verleiht die Stechpalme den Wasserkaskaden wieder ein romantisch-landschaftliches Stimmunsbild.

Hintergrund: Stechpalme
Das immergrüne Gehölz ist in Europa heimisch. Seinen natürlichen Lebensraum hat es in Nadel- und Laubwäldern mit eher saurem, humusreichen Boden. Charakteristisch für den Baum sind seine lederartigen, dunkelgrünen und glänzenden Blätter. Im unteren Kronenbereich sind die Blattränder mit bis zu sechzehn Blattstacheln besetzt, die meist abwechselnd nach oben und nach unten zeigen. Im Mai blüht die Stechpalme weiß, zart-rötlich oder cremefarben. Käfer, Fliegen, Schwebfliegen, Wespen und Bienen bestäuben die Blüten. Ab Juli trägt die Stechpalme grüne, später leuchtend roten Steinfrüchte, die im Winter als Nahrung für Vögel dienen. Für Menschen sind die Blätter und Beeren giftig.

Ihren Namen verdankt die Stechpalme der christlichen Tradition, am Palmsonntag Palmwedel segnen zu lassen. Weil echte Palmen in Nordeuropa nicht verfügbar waren, ersetzte man sie durch Ilex-Zweige. Ebenso hat die Stechpalme eine lange Tradition als Weihnachtsdekoration.

Hintergrund: Garather Schlosspark
Der Park am Schloss Garath geht in seiner heutigen Gestalt auf das späte 19. und frühe 20. Jahrhundert zurück. Das Herrenhaus - meist als Schloss Garath bezeichnet - wurde 1912 unter dem damaligen Eigentümer Albert von Burgsdorff anstelle eines früheren Rittergutes errichtet. 1916 entstand gegenüber dem Herrenhaus auf der Südseite des Parks die noch heute von der Familie von Burgsdorff genutzte Kapelle.

Für den denkmalgeschützten Park, den die Stadt Düsseldorf 1978 erworben hat, wurde 2007 ein Parkpflegewerk erarbeitet, das die Pflege und Entwicklung des Parks entsprechend seiner historischen Konzeption sicherstellt.

Hintergrund: Internationaler Tag des Baumes
Der Tag des Baumes geht auf Aktivitäten des amerikanischen Journalisten Julius Sterling Morton zurück (1872) und wurde am 27. November 1951 von den Vereinten Nationen beschlossen. Der deutsche Tag des Baumes wurde erstmals am 25. April 1952 begangen. Seit 1989 wird jährlich ein "Baum des Jahres" ernannt. Am Tag des Baumes werden jedes Jahr Feierstunden und Baumpflanzaktionen organisiert, um die Bedeutung der Bäume für den Menschen und die Wirtschaft im Bewusstsein zu halten. Die Stechpalme ist der 33. Jahresbaum in Deutschland. Die Liste der Jahresbäume von 1989 bis heute ist im Internet unter www.baum-des-jahres.de verfügbar. 

Zum Internationalen Tag des Baumes am Sonntag, 25. April, hat das Gartenamt eine Stechpalme am Viehbach im Garather Schlosspark gepflanzt
© Landeshauptstadt Düsseldorf/Melanie Zanin

Teile diesen Artikel: