Wetter | Düsseldorf
2,2 °C

Das Heine-Institut von Zuhause aus entdecken

Im Februar und März bietet das Heinrich-Heine-Institut ein neues digitales Angebot an: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter führen mittels eines 3D-Rundgangs durch die Dauerausstellung "Romantik und Revolution". Das Museum des Heinrich-Heine-Instituts präsentiert die weltweit einzige Dauerausstellung zum Leben und Werk des Dichters. In neun Räumen zeigt sie auf 180 Quadratmetern rund 250 Exponate.

Interessierte können an insgesamt vier Führungen mit einem jeweils eigenen thematischen Schwerpunkt teilnehmen.

Folgende Termine stehen zur Auswahl:

  • Sonntag, 21. Februar, 11 Uhr: "Nektar und Ambrosia" – Heinrich Heine als Genussmensch und Dichter; mit Jan von Holtum M.A.
  • Sonntag, 28. Februar, 11 Uhr: "Auf die Berge will ich steigen" – Heinrich Heines "Reisebilder"; mit Vanessa Mittmann M.A.
  • Sonntag, 7. März, 18 Uhr, (anlässlich des Weltfrauentages am 8. März): "… der geistreichsten Frau des Universums" – Bedeutende Frauen an Heines Seite; mit Nora Schön M.A.
  • Sonntag, 14. März, 18 Uhr: "Eine literarische Ehe" – Heinrich Heine und sein Verleger Julius Campe; mit Jan von Holtum M.A.

Für alle Themenführungen ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Diese ist telefonisch, unter der Rufnummer 0211-8995582, oder per E-Mail, an nora.schoen@duesseldorf.de, bis 12 Uhr des jeweiligen Vortages möglich. Die Führungen finden über Microsoft Teams statt. Eine Lizenz oder eine Registrierung sind hierfür nicht erforderlich. Ein Link zur Teilnahme wird den Interessierten nach erfolgreicher Anmeldung zugesendet. Die virtuellen Rundgänge sind kostenlos. 

Teile diesen Artikel: