Wetter | Düsseldorf
26,2 °C

Düsseldorf ist insbesondere für junge Menschen und Familien attraktiv

Das Amt für Statistik und Wahlen hat im Zuge der Veröffentlichung "Demografie-Monitoring 2014 bis 2019" die aktuellen Zahlen zur Bevölkerungsstruktur in Düsseldorf bekannt gegeben. Demnach steigt die Einwohnerzahl Düsseldorfs ausgehend vom Referenzjahr 2014 bis zum Stichtag 31.12.2019 von 619.651 auf 645.923 Einwohnerinnen und Einwohner. Das ist ein Zuwachs von 26.272 Personen beziehungsweise 4,2 Prozent. "Düsseldorf entfaltet nach wie vor eine große Anziehungskraft für viele Menschen. Das spricht für die hohe Lebensqualität unserer Stadt", erklärt Oberbürgermeister Thomas Geisel.

Neben dem Bevölkerungswachstum ändert sich auch zunehmend die Zusammensetzung der Stadtgesellschaft - hin zu mehr Heterogenität und Vielfalt. So steigt der Anteil der ausländischen Einwohnerinnen und Einwohner an der Gesamtbevölkerung im sechsjährigen Betrachtungszeitraum um 3,2 Prozentpunkte und liegt Ende 2019 bei 23,6 Prozent. Außerdem weisen rund 42,3 Prozent der Düsseldorfer Einwohnerinnen und Einwohner einen Migrationshintergrund auf - ein Plus von 16,1 Prozent innerhalb von sechs Jahren.

Düsseldorf wird somit nicht nur immer bunter, sondern bleibt auch konstant jung. Das Durchschnittsalter sinkt von 2014 ausgehend sogar leicht um 0,2 Jahre und liegt 2019 bei 42,9 Jahre. Rund 31 Prozent der Düsseldorfer sind unter 30 Jahre alt. Damit ist etwa jede dritte Person in der Landeshauptstadt unter 30 Jahre.

Die Attraktivität der Großstadt für junge Menschen spiegelt sich auch in einem kräftigen Plus des Wanderungssaldos wider. Dies ist insbesondere auf die Alterskohorte der 18- bis unter 30-Jährigen zurückzuführen, die mit einem Saldo von +6.319 das stetige Wachstum der Stadt untermauern. Es ziehen somit deutlich mehr junge Erwachsene nach Düsseldorf, als dass sie die Stadt verlassen. Das Wanderungssaldo insgesamt liegt auch dieses Jahr mit +3.525 deutlich im Plus - ein Umstand, der allein durch die kräftigen Zuzüge der ausländischen Bevölkerung ermöglicht wird.

Dass Düsseldorf zusätzlich auch besonders bei Familien beliebt ist, lässt sich durch die Untersuchung der Haushaltsstruktur entnehmen. So steigt der Anteil der Haushalte mit Kindern konstant an. In 61.144 Haushalten beziehungsweise 17,0 Prozent der knapp 360.000 Haushalte Düsseldorfs leben Kinder im Alter von unter 18 Jahren. Darunter entfällt über jeder fünfte Haushalt auf einen alleinerziehenden Haushalt.

Der vollständige Bericht kann auf den Seiten des Amtes für Statistik und Wahlen eingesehen oder heruntergeladen werden unter www.duesseldorf.de/statistik-und-wahlen/statistik-und-stadtforschung/veroeffentlichungen.

Demografie-Monitoring 2014 bis 2019 5 MB

Teile diesen Artikel: