Wetter | Düsseldorf
20,7 °C

Frühlingserwachen im Volksgarten und naturkundliche Exkursion zum Pillebach

Gleich zwei Führungen bietet das Gartenamt am Mittwoch, 18. März, in der Reihe "Unterwegs im Grünen" an. "Der Park ist erwacht: Vorfrühlingsexkursion durch den Düsseldorfer Volksgarten mit Schneeglöckchen, Krokussen und winterblühenden Gehölzen" sowie die Führung "Pillebach und Tongruben: naturkundliche Exkursion zwischen Rheintal und Bergischem Land".

Die Diplom-Biologin Dr. Regina Thebud-Lassak startet am Mittwoch, 18. März, um 14 Uhr mit Interessierten eine Entdeckungsreise durch den aus dem Winterschlaf erwachenden Volksgarten. Die Parkanlage wurde im 19. Jahrhundert als Ort der Erholung für die Bevölkerung angelegt. Der botanische Rundgang führt unter anderem vorbei am alten Baumbestand. Auch winterblühende Gehölze wie der Duftende Schneeball, die Winterblühende Heckenkirsche und die Kornelkirsche gibt es zu entdecken. Etliche blühende Zwiebelpflanzen wie Schneeglöckchen, Krokusse, Narzissen und Sibirische Blausterne sorgen ebenso für Farbtupfer in der Grünanlage wie farbenfrohe Pilzfruchtkörper. Treffpunkt zum Rundgang ist das Uhrenfeld am Parkeingang, Auf’m Hennekamp, Haltestelle Volksgarten.

Einblicke in Pillebach und Tongruben gibt Diplom-Biologin Pia Kambergs bei einer naturkundlichen Exkursion zwischen Rheintal und Bergischem Land am Mittwoch, 18. März, 17.15 Uhr. Das Pillebachtal ist eine grüne Oase vor den Toren der Stadt. Gerade im Frühling ist dieses Naturschutzgebiet besonders sehenswert. Seit 1999 wurde der Bach in mehreren Abschnitten naturnah umgestaltet und damit ein wertvoller Lebensraum für Pflanzen und Tiere geschaffen. Unter der Wasseroberfläche haben sich typische Fischarten wie Neunstachliger und Dreistachliger Stichling, Koppe und Schmerle angesiedelt. Entlang des Gewässers wachsen Schwertlilien und Bachbunge als gewässertypische Pflanzen. Treffpunkt zur Exkursion ist der Parkplatz am Ratinger Weg neben der U-Bahn Station Gerresheimer Krankenhaus.

Die maximale Teilnehmerzahl der Veranstaltungen ist auf 25 Personen begrenzt. Eine vorherige Anmeldung ist daher erforderlich unter der Rufnummer 0211-8994800 oder per E-Mail an gartenamt@duesseldorf.de. Für alle Führungen wird – sofern nicht anders angegeben – eine Teilnahmegebühr von fünf Euro pro Person erhoben. Für Kinder bis 14 Jahre ist die Teilnahme kostenfrei.

Die Führungen finden auch bei Regenwetter statt und dauern – sofern nicht anders ausgewiesen – eineinhalb bis zwei Stunden. Festes Schuhwerk und wettergerechte Kleidung werden empfohlen. Weitere Informationen gibt es auch online unter www.duesseldorf.de/unterwegs-im-gruenen. Die Flyer liegen darüber hinaus unter anderem im Gartenamt, Kaiserswerther Straße 390, und im Rathaus, Marktplatz 2, sowie in den Bezirksverwaltungsstellen aus.

Die nächsten Führungen:
Mittwoch, 1. April, 15.30 Uhr:
"Blühende Vielfalt auf dem Friedhof Eller – Geschichtliches und Tipps zur Grabpflege"; Leitung: Karl-Heinz Habermehl; Treffpunkt: Haupteingang Friedhof Eller.

Donnerstag, 2. April, 17.15 Uhr:
"Delikatessen am Wegesrand: Rotthäuser und Morper Bachtal im Frühling"; Leitung: Pia Kambergs und Jutta Scheuß; Treffpunkt: Wanderparkplatz Erkrather Landstraße

Sonntag, 5. April, 11 Uhr:
"Spaziergang durch den Schlosspark Benrath: Gestaltung und Geschichte"; Leitung: Hartmut Bauer; Treffpunkt: Freitreppe am Schlossweiher; Haltestelle: Schloss Benrath

Sonntag, 5. April, 11 Uhr: "Vogelstimmen-Exkursion: Auf den Spuren von Jüchtwind und Baumgeistern"; Leitung: Jörg Allenstein; Treffpunkt: Wanderparkplatz Kölner Weg; Haltestelle: Alt Himmelgeist. Bitte Ferngläser mitbringen!

Archivbild aus dem Naturschutzgebiet Pillebachtal
© Garten-, Friedhofs- und Forstamt

 

Teile diesen Artikel: