Aktuelles

Heinrich-Heine-Institut

Heinrich-Heine-Institut

Jürg Baur
© Ursus Samaga (creative commons license)

Am 11. November dieses Jahres wäre der Düsseldorfer Komponist und Hochschullehrer Jürg Baur (1918-2010) 100 Jahre alt geworden. Zu Lebzeiten stand er in engem Kontakt zum Heinrich-Heine-Institut und stellte über viele Jahrzehnte immer neue Teile seines Nachlasses zur Verfügung, der nun komplett dort archiviert ist. Anlässlich des 100. Geburtstags findet am Sonntag, 11. November, 15 Uhr im Heinrich-Heine-Institut, Bilker Straße 12-14, eine Veranstaltung statt. Der Bremer Musikwissenschaftler Prof. Dr. Ulrich Tadday wird als Einführung in das Werk einen Vortrag "Zum humanistischen Bekenntnis Jürg Baurs" halten. Außerdem werden repräsentative Stücke aus dem Bestand vorgestellt. Der Kölner Pianist Oliver Drechsel, der das Klavierwerk Baurs auf CD eingespielt hat, bringt ausgewählte Stücke zu Gehör, unter anderem die "Aphorismen", die "Abenddämmerung" aus der Ostpreußen-Suite und das "Capriccio". Moderiert wird der Nachmittag von Dr. Enno Stahl.

Teile diesen Artikel: