Wetter | Düsseldorf
3,7 °C

Offene Gartenpforte - letztes Wochenende in diesem Jahr

Offene Gartenpforte - letztes Wochenende in diesem Jahr

Das letzte Wochenende der Aktion Offene Gartenpforte findet am Samstag, 15., und Sonntag, 16. September, statt. Vier private Gärtner öffnen in der Landeshauptstadt Düsseldorf an diesem Wochenende ihre Pforten und zeigen ihre Gärten in ihrer Spätsommerpracht. Insgesamt haben 13 Düsseldorfer Garteninhaber Besuchern an vier Wochenenden im Mai, Juni, Juli und September einen Blick hinter die Kulissen ihrer grünen Oasen erlaubt.

Michael Borowiak lädt Gartenliebhaber auf die Himmelgeister Straße 18 in Bilk ein. Von 12 bis 19 Uhr kann man am Samstag, 15. September, und am Sonntag, 16. September, einen etwa 600 Quadratmeter großen vielfältigen Mietergarten mit keramischen Plastiken bewundern.

Am Sonntag, 16. September, 14 bis 18 Uhr ist der Tordurchgang an der Krahestraße 20 geöffnet. Dahinter verbirgt sich ein Mietergarten auf einer Fläche von tausend Quadratmetern. Der früher triste Hinterhof wird heute nachhaltig bewirtschaftet. Dabei ist der Name "Gute Nachbarschaft e. V." Programm: In dieser wunderschönen Oase kommen die Mieter gerne zusammen.

Dorothea Quermann öffnet ihre Gartenpforte an der Solfstraße 9 in Urdenbach am Sonntag, 16. September, von 12 bis 18 Uhr. Dort erwarten Interessierte ein Stauden- und Steingarten sowie Rosenbeete mit einer Kunstausstellung.

Der Nachbarschaftsgarten Wersten mit Zugang an der Burscheider Straße 29, heißt Besucher am 15. und 16. September herzlich willkommen. Er ist ein grüner Treffpunkt für Bürger und soziale Einrichtungen, wo gemeinsam gegärtnert, geerntet, genascht und gebaut wird. Auch gemeinsame Aktionen und Kurse finden dort statt. Kinder können dort hautnah Natur in der Stadt erleben.

Die offene Gartenpforte bietet die Gelegenheit, um das aktive Engagement der Bürger für das Grün in der Landeshauptstadt herauszustellen. Egal ob Hausgärten, Kleingärten, begrünte Innenhöfe, Bauerngärten oder Gärten an Reihenhäusern, Düsseldorfs Gartenkultur ist reich an phantasievoll gestalteten und liebevoll gepflegten, großen und kleinen Gärten.

Weitere Informationen auch unter www.offene-gartenpforte-rheinland.de und 
www.duesseldorf.de/stadtgruen/gartenpforte.

Teile diesen Artikel: