Wetter | Düsseldorf
20,7 °C

Olympic Adventure Camp 2018: Einwöchiges Sportfest auf dem Apolloplatz

Olympic Adventure Camp 2018: Einwöchiges Sportfest auf dem Apolloplatz

Spiel und Spaß für Kinder bei der Präsentation zum Olympic Adventure Camp 2018
© Landeshauptstadt Düsseldorf/Uwe Schaffmeister

Vor dem Schulstart können sich Düsseldorfer Kinder und Jugendliche beim Olympic Adventure Camp (OAC) noch einmal richtig austoben: Zum 15. Mal findet in der letzten Woche der Sommerferien vom 18. bis 25. August das beliebte Bewegungscamp für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 6 und 21 Jahren am Apolloplatz statt.

Mit rund 30 teilnehmenden Sportvereinen und freien Trägern sowie etwa 50 Sport-, Bewegungs- und Abenteuerangeboten haben das Sportamt und das Jugendamt der Landeshauptstadt gemeinsam mit Stadtsportbund und Düsseldorfer Sportvereinen wieder ein vielseitiges Programm aufgestellt. Im vergangenen Jahr kamen rund 100.000 Sportbegeisterte zum Klettern, Kämpfen und Spielen.

Neuer offizieller Kooperationspartner des Olympic Adventure Camps ist ab diesem Jahr das Amt für Verkehrsmanagement, das bereits seit Jahren durch materielle und personelle Hilfe maßgeblich zu einem gesicherten Ablauf der Veranstaltung beigetragen hat. Zudem wird das Hauptamt der Landeshauptstadt Düsseldorf mit einem Ausbildungsstand beim OAC vertreten sein. Für eine trockene Abkühlung sorgt der Brumisateur (Wasserzerstäubungsanlage) des Umweltamtes, der sogar zu einem verbesserten Stadtklima beiträgt.

Unter den angebotenen Sportarten finden sich olympische Disziplinen wie Fechten, Fußball, Judo, Tennis und Tischtennis. Die beliebten Bewegungs- und Kletterangebote - wie das Bungee-Trampolin Duotramp und die Riesenschaukel - sind auch wieder dabei. Jüngere Geschwister können sich im Knirps-Bus, Bällebad oder anderen Spielangeboten für Kleine beschäftigen. Für Abkühlung bei sommerlichen Temperaturen sorgen die Kurbelboote. Kühl und erfrischend ist auch der Beitrag der Stadtwerke, die am Montag und Dienstag, 20. und 21. August, mit einem Wasserwagen vor Ort sind.

Neu sind in diesem Jahr zwei Angebote, durch die das Sportamt mit Hilfe mobiler Anlagen auf das Projekt der Multifunktionalen Sportflächen aufmerksam machen möchte - Parkour und Pumptrack: Auf der Stettiner Straße in Garath wurde im Juli eine große Parkouranlage eröffnet und an der Sankt-Franziskus-Straße wird im dritten Quartal die erste Pumptrackanlage Düsseldorfs eröffnet.

Das OAC ist ein Bewegungscamp für alle Kinder und Jugendlichen. Deshalb wird es selbstverständlich auch von jungen Besucherinnen und Besuchern mit Handicap aktiv besucht. Die Organisatoren bauen die Angebote für Kinder mit Beeinträchtigungen weiter aus. Im Zusammenwirken mit dem Behindertensportverband NRW wird es in diesem Jahr erstmalig von Montag, 20. August, bis Freitag, 24. August, möglich sein, Wheelsoccer, Rollstuhlbasketball, Goalball, Luftballonvolleyball und Rollstuhlhockey auszuprobieren. Außerdem werden am Dienstag, 21. August, zum Schwerpunkttag "Inklusion im Sport" Kinder und Jugendliche aus den Freizeiteinrichtungen für Behinderte als besondere Gäste begrüßt.

https://www.duesseldorf.de/sportamt/olympic-adventure-camp.html

Teile diesen Artikel: