Wetter | Düsseldorf
19,9 °C

Pflanzenkundliche Exkursionen, Parkführungen und das Stoffeler Krematorium

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Hofgartens ist das Thema einer Führung am 19. Mai
© Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf/Gartenamt

Gleich sechs Führungen bietet das Gartenamt im Zuge der Reihe "Unterwegs in Park und Landschaft" nächste Woche an. Sie führen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch den Zoopark, den Eller Forst, den Forst Kalkum, den Hofgarten und ins Stoffeler Krematorium.

Los geht es am Mittwoch, 15. Mai, mit zwei Führungen: Ab 15 Uhr gibt Michael Mössing interessante Einblicke bei einer nachmittäglichen Führung durch den Zoopark. Treffpunkt ist der Eingang an der Grunerstraße. Ab 16 Uhr führt Dr. Regina Thebud-Lassak dann bei einer pflanzenkundlichen Exkursion durch den Eller Forst. Treffpunkt ist der Parkplatz am Unterbacher See (Kleiner Torfbruch).

Auch am Donnerstag, 16. Mai, bietet das Gartenamt zwei Führungen an. Zunächst führt Andre Hanen ab 16 Uhr unter dem Thema "Naturerholung und naturnahe Forstwirtschaft" durch den Forst Kalkum. Treffpunkt ist der Parkplatz an der Kalkumer Schloßallee/An der Anger. Ab 17 Uhr führen Karin Schulz und Axel Zschuckelt über den Friedhof Stoffeln und geben die Möglichkeit, das Krematorium zu besichtigen. Treffpunk ist der Haupteingang am Bittweg.

Zwei weitere Führungen gibt es am Sonntag, 19. Mai. Artenreiche Stromtal-Halbtrockenrasen am Volmerswerther Deich gibt es ab 10 Uhr unter der Leitung von Dr. Regina Thebud-Lassak zu entdecken; Treffpunkt ist der Hammer Deich (unter der Josef-Kardinal-Frings-Brücke). Unter dem Titel "Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Hofgartens" gibt Tobias Lauterbach ab 15 Uhr Einblicke in die vielfältige Gestaltung des Hofgartens. Treffpunkt ist der Parkeingang an der Jakobistraße gegenüber dem Goethe-Museum.

Anmeldungen zu allen Führungen nimmt das Gartenamt unter der Telefonnummer 0211-8994800 oder per E-Mail an gartenamt@duesseldorf.de entgegen. Pro Erwachsenem wird eine Gebühr von 2,50 Euro erhoben, Kinder bis 14 Jahre können kostenlos teilnehmen. Die Führungen finden bei jeder Witterung statt und dauern rund 2,5 Stunden. Den Teilnehmern wird festes Schuhwerk und wettergerechte Kleidung empfohlen.

Eine Übersicht über alle Führungen des Gartenamtes findet sich im Internetangebot der Landeshauptstadt unter www.duesseldorf.de/stadtgruen/freizeit/fuehrungen1.html. Darüber hinaus liegt ein Faltblatt im Rathaus, Marktplatz 2, im Gartenamt, Kaiserswerther Straße 390, und in den Bürgerbüros aus.

Die nächsten Führungen:
Donnerstag, 23. Mai, 16 Uhr
"Der Nordfriedhof im Spiegel der Stadtgeschichte" mit Besuch des Jüdischen Friedhofs, Leitung: Stefan Süß, Treffpunkt: Kapelle am Haupteingang. Die Führung dauert circa 3,5 Stunden. Für den Besuch des Jüdischen Friedhofs werden Teilnehmende gebeten, eine Kopfbedeckung zu tragen.

Freitag, 24. Mai, 15 Uhr
"Blühende Wildsträucher – essbar oder giftig? Pflanzenkundliche Führung über den Golfplatz Hubbelrath", Leitung: Dr. Regina Thebud-Lassak, Treffpunkt: Parkplatz des Golfclubs an der Bergischen Landstraße. Das Mitbringen von Hunden ist nicht erlaubt.

Freitag, 24. Mai, 17.30 Uhr 
"Vogelstimmen-Exkursion: Rund um die Jücht auf dem Nachtigallenpfad", Leitung: Jörg Allenstein, Treffpunkt: Vor der Kirche St. Nikolaus (Nikolausstraße). Bitte Ferngläser mitbringen.

Teile diesen Artikel: