Wetter | Düsseldorf
21,6 °C

Sternsinger besuchten das Rathaus

Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller dankte den Kindern für ihr Engagement und füllte die Sammelbüchsen

Vier Sternsinger der Katholischen Kindertagesstätte St. Apollinaris in Oberbilk wurden am Donnerstag, 6. Januar, vor dem Rathaus von Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller empfangen. Bei dem traditionellen Besuch sangen die Kinder und Jugendlichen und brachten, wie auch an vielen anderen Häusern Düsseldorfs, den Segensspruch "20*C+M+B+20" an. "C M B" ist die Kurzform von "Christus mansionem benedicat", übersetzt "Christus segne dieses Haus".

Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller: "Ich freue mich, dass die Aktion auch in diesem Jahr trotz Pandemie stattfinden kann und danke euch ganz herzlich für euer Engagement. Mit eurem Einsatz leistet ihr einen wichtigen Betrag, Menschen in Not zu helfen und besonders auf die Gesundheitsversorgung von Kindern in Afrika aufmerksam zu machen. Ich wünsche euch viel Erfolg beim weiteren Sammeln."

Rund um den Jahreswechsel sind die Sternsinger überall in Deutschland unterwegs. Die Sammlung steht in diesem Jahr unter dem Motto "Gesund werden - gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit".

In vielen Ländern des Globalen Südens ist die Kindergesundheit aufgrund schwacher Gesundheitssysteme und fehlender sozialer Sicherung stark gefährdet. In Afrika sterben täglich Babys und Kleinkinder an Mangelernährung, Lungenentzündung, Malaria und anderen Krankheiten, die man vermeiden oder behandeln könnte. Die Folgen des Klimawandels und der Corona-Pandemie stellen zusätzlich eine erhebliche Gefahr für die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen dar. Daher steht in diesem Jahr die Gesundheitsversorgung von Kindern in Afrika besonders im Blickpunkt der Sternsinger. Der Erlös der Aktion geht weltweit an Kinderhilfsprojekte.


Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller mit den Sternsingern vor dem Rathaus
© Landeshauptstadt Düsseldorf/Michael Gstettenbauer

Teile diesen Artikel: