Wetter | Düsseldorf
21,3 °C

Theatertage für Kinder im Theatermuseum

In eine erste Woche mit speziellen Ferienangeboten für Kinder und Jugendliche startet das Theatermuseum, Jägerhofstraße 1, am Sonntag, 18. Juli. Um 10.30 Uhr und 17 Uhr heißt es dann im Open-Air-Theater vor dem Museum "Ferien Zuhaus!" von und mit der Puppenbühne Bauchkribbeln. Kleine Urlaubskinder ab 3 Jahren können gemeinsam mit dem Kasper erleben, wie aus einem langweiligen Ferientag daheim doch noch ein aufregendes Erlebnis wird. Die Karten für Kinder kosten 7 Euro, für Erwachsene 8 Euro.

Am Montag, 19. Juli, Mittwoch, 21. Juli, und Donnerstag, 22. Juli, können junge Theaterfans dann selbst auf die Studiobühne des Theatermuseums. Jeweils von 10 bis 13 Uhr bietet die Theaterpädagogin Astrid Mühle unter dem Titel "Von der Keule bis zum Laserschwert" Bühnenkampfworkshops für Acht- bis Zwölfjährige an. Scheinbar echt aussehende Kampfszenen auf der Theaterbühne gehören seit Jahrhunderten zu den Highlights von Theaterproduktionen. In diesen Workshops können die Teilnehmenden ausprobieren, mit welchen Tricks die Profis im Theater arbeiten, wie man richtig fällt und mit welcher "Schlagtechnik" eine effektvolle Auseinandersetzung inszeniert werden kann. Vorkenntnisse sind nicht nötig. Die Kosten pro Workshop belaufen sich auf 8 Euro.

Für alle, die ein bisschen mehr und länger Theater auf der Studiobühne spielen möchten, gibt es von Montag, 2. August, bis Donnerstag, 5. August, ein viertägiges Angebot. Unter dem Motto "Theatertage im Museum" verwandelt sich das Theatermuseum in einen Theater-Abenteuer-Spielplatz. Mit Improvisationsspielen werden Geschichten zum Leben erweckt und auf der Bühne inszeniert. Dieses Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 13 Jahren. Die Kosten hierfür betragen 40 Euro.

Alle Angebote können telefonisch unter 0211-8996130 oder über die Email-Adresse kasse_theatermuseum@duesseldorf gebucht werden. Weitere Informationen hierzu finden sich auf der Musenkuss-Seite der Landeshauptstadt: www.musenkuss-duesseldorf.de

Teile diesen Artikel: